Rapid will Basis für EL-Gruppenphase legen

Letzte Einheit für die Rapid-Kicker (links Terrence Boyd ) vor dem Spiel gegen Saloniki. Christopher Drazan zog sich beim Abschlusstraining eine Knieblessur zu. Foto: apa2/Gepa
Letzte Einheit für die Rapid-Kicker (links Terrence Boyd ) vor dem Spiel gegen Saloniki. Christopher Drazan zog sich beim Abschlusstraining eine Knieblessur zu. Foto: apa2/Gepa

Warnung vor „Hexenkessel“ im Toumba-Stadion von Saloniki.

fussball. Der SK Rapid kämpft heute um eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg in die Gruppenphase der Europa League. Mit einem positiven Resultat im Play-off-Auswärtsspiel gegen PAOK Saloniki könnte die Basis für den insgesamt dritten Einzug in die Pool-Phase des 2009 neu geschaffenen Europacup

Artikel 2 von 33
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.