FCL siegt mit Köpfchen und verliert Bolter

von Johannes Hefel
Stipe Vucur (Zweiter von rechts) erzielte gleich zwei Kopfballtreffer beim 4:2-Sieg in Wien. Fotos: gepa
Stipe Vucur (Zweiter von rechts) erzielte gleich zwei Kopfballtreffer beim 4:2-Sieg in Wien. Fotos: gepa

Zwei Vucur-Tore beim verdienten 4:2-Auswärtssieg der Blau-Weißen in Wien.

Fussball. Nach dem Motto „Jetzt erst recht“ begann der FC Lustenau auf der Hohen Warte sehr forsch. Und es waren noch keine zwei Minuten gespielt, da zappelte der Ball ein erstes Mal im Tor der Vienna. Stipe Vucur war beim Eckball am höchsten gestiegen und setzte das Leder per Kopf ins Tor. Der Tref

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.