Erst klare Überlegenheit gesät, dann keine Ernte eingefahren

von Christian Adam
Austria-Torhüter Alexander Kofler streckt sich vergebens nach dem Kopfball von Mario Leitgeb. Der Ball schlägt über ihm im Tor ein, der bittere Ausgleich ist perfekt. Fotos: Steurer
Austria-Torhüter Alexander Kofler streckt sich vergebens nach dem Kopfball von Mario Leitgeb. Der Ball schlägt über ihm im Tor ein, der bittere Ausgleich ist perfekt. Fotos: Steurer

Austria verspielte bei 2:2-Heimremis gegen Grödig eine 2:0-Führung und Startrekord.

Fußball. Innert drei Spielminuten kippte die Jubelstimmung in Ärgernis. Eine überlegene Austria ließ sich gegen Grödig die „Butter vom Brot“ nehmen. Trotz großer Überlegenheit waren plötzlich zwei Punkte, der Startrekord und das „Shut out“ Geschichte, mit Schlusspfiff leuchtete auf der Anzeigetafel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.