Bei Pierre Boya stehen Zeichen auf Abschied

Pierre Boya will die Austria unbedingt verlassen. Foto: gepa
Pierre Boya will die Austria unbedingt verlassen. Foto: gepa

Fussball. (VN-cha) Erst gab es das Gespräch zwischen dem Trainer und Pierre Boya, danach saßen Austria-Präsident Hubert Nagel und Helgi Kolvidsson zusammen. Das Thema jeweils: die öffentlich geäußerte Kritik des Stürmers an der Vereinsführung. Gegenüber Kolvidsson bekräftigte der ehemalige Teamspiel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.