0:3 – Fehlstart für den FC Lustenau

von thomas knobel
Hatte die große Ausgleich-Chance: Enes Novinic. Foto: knobel
Hatte die große Ausgleich-Chance: Enes Novinic. Foto: knobel

Klare Niederlage für die Canadi-Elf zum Saisonauftakt beim starken SV Grödig.

Fussball. Nichts zu holen gab es für den FC Lustenau in Grödig. Die Schützlinge von Trainer Damir Canadi mussten sich den Salzburgern mit
0:3 Toren geschlagen geben. Für den Ex-Altach-Coach Adi Hütter und Goalie Kevin Fend war es hingegen ein Einstand nach Maß. In seinem ersten Meisterschaftsspiel i

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.