Gay erwartet ein „irres Rennen“

Tyson Gay glaubt an ein superschnelles 100-m-Finale. Foto: reuters
Tyson Gay glaubt an ein superschnelles 100-m-Finale. Foto: reuters

leichtathletik. US-Sprinter Tyson Gay erwartet in London eines der schnellsten 100-Meter-Finali der Olympia-Geschichte. „Ich glaube wirklich, dass eine Zeit von 9,70 Sekunden notwendig ist, um eine Medaille zu gewinnen. Es wird irre werden“, sagte der 29-jährige Ex-Weltmeister. Bisher hat in einem o

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.