„Als hätte jemand in der Pause Stecker gezogen“

Besonders in der zweiten Halbzeit fanden Moritz Marouschek und seine Nebenleute nur selten eine Lücke in der deutschen Abwehr. Nach dem 24:34 platzte der Traum vom Halbfinale für Österreich. Foto: Hartinger
Besonders in der zweiten Halbzeit fanden Moritz Marouschek und seine Nebenleute nur selten eine Lücke in der deutschen Abwehr. Nach dem 24:34 platzte der Traum vom Halbfinale für Österreich. Foto: Hartinger

Österreichs Burschen unterliegen Deutschland bei U-18-EM mit 24:34 – nun um Ränge fünf bis acht gegen Kroatien.

handball. (VN-mkr) Es sollte nicht sein. Nach dem glorreichen Beginn mit Rang eins in der Gruppenphase muss Österreichs Burschenteam bei der EM „zu Hause“ bislang in der Hauptrunde „Lehrgeld“ bezahlen. Mit den klaren Niederlagen gegen Schweden (24:33) bzw. Deutschland (24:34) hat die Equipe von Coac

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.