„Wenn ich 100 werde, bin ich definitiv weg“

Bernie Ecclestone (r.) hat keine Lust, sein Imperium zu verlassen. Beim Rennen in Silverstone empfing er IOC-Präsident Jacques Rogge. Foto: ap
Bernie Ecclestone (r.) hat keine Lust, sein Imperium zu verlassen. Beim Rennen in Silverstone empfing er IOC-Präsident Jacques Rogge. Foto: ap

formel 1. Bernie Ecclestone denkt ans Abdanken – aber noch nicht bald. „Wenn ich 100 werde, dann bin ich definitiv weg“, sagte der Formel-1-Geschäftsführer der Zeitung „Daily Mail“ vor dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone. In diesem Jahr wird Ecclestone am 28. Oktober 82. Und er zieht se

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.