Fünfter Streich der „Azzurri“

Robert Vrecer, Fünfter der Gesamtwertung, studiert mit Team-Vorarlberg-Sportchef Harald Wisiak die Startliste für das Zeitfahren heute ab 13 Uhr. Foto: akp
Robert Vrecer, Fünfter der Gesamtwertung, studiert mit Team-Vorarlberg-Sportchef Harald Wisiak die Startliste für das Zeitfahren heute ab 13 Uhr. Foto: akp

Modolo jubelte über zweiten Etappensieg – Fuglsang bleibt vor dem Zeitfahren heute in Gelb.

RAd. (VN-akp) Auf der sechsten Etappe der 64. Österreich-Rundfahrt mit Start in Waidhofen/Ybbs und Ziel in Melk sprintete der Italiener Sacha Modolo erneut ganz nach oben auf das Siegerpodest. Der Italiener feierte damit nach seinem Triumph auf der dritten Etappe seinen zweiten Tageserfolg, für die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.