Prandelli: „Unmöglich, jetzt zu gehen“

Wie ein Vater kümmerte sich Italiens Teamchef Cesare Prandelli nach der Finalniederlage um seinen Stürmer Mario Balotelli. Foto: reuters
Wie ein Vater kümmerte sich Italiens Teamchef Cesare Prandelli nach der Finalniederlage um seinen Stürmer Mario Balotelli. Foto: reuters

euro 2012. Cesare Prandelli bleibt trotz einiger Zweifel an seinem Verbleib Trainer der italienischen Nationalmannschaft. „Es gab Zeiten, als ich nicht ganz sicher war, ob ich weitermache. Aber ich hatte nie irgendwelche Probleme mit dem Verband und dieses Projekt muss weitergehen“, sagte der 54-Jäh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.