euro 2012 in Polen und Ukraine. Die Tops und die Flops der EM-Endrunde

Von irischen Fans und einem spektakulären Torklau . . .

Joachim Löw hört erstmals kritische Töne. Foto: ap
Joachim Löw hört erstmals kritische Töne. Foto: ap

Erinnerungen an die Tage in Polen und der Ukraine – Blamable Niederländer und ein stolzer Cristiano ­Ronaldo.

Euro 2012. Was bleibt von der EURO 2012? Mit Gänsehautgesängen tragen sich die einen in die Geschichtsbücher ein, die anderen mit fußballerischen Glanzleistungen. Die Gewinner und Verlierer dieser EM:

Cristiano Ronaldo: Die heimische Presse feierte ihn als „Orkan“. Tatsächlich läuft Cristiano Ronaldo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.