Spanien schon länger im Terrorvisier

Im März 2004 detonierten Bomben in vier Pendlerzügen in Madrid. 191 Menschen kamen ums Leben.  Foto: AP

Im März 2004 detonierten Bomben in vier Pendlerzügen in Madrid. 191 Menschen kamen ums Leben.  Foto: AP

Vor neun Jahren verhinderte die Polizei eine Serie von Selbstmordanschlägen in der U-Bahn in Barcelona.

madrid. Spanien ist seit vielen Jahren ein wichtiges Operationsgebiet islamistischer Terroristen. Madrid war am 11. März 2004 Schauplatz des größten dschihadistisch motivierten Terroranschlags in Europa. Bei der Detonation von Bomben in vier Pendlerzügen wurden 191 Menschen getötet und mehr als 1500

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.