„Die Ärzte operieren Tag und Nacht“

von Marlies Mohr
Die Spitäler, wenn sie noch existieren, sind mit Verletzten überfüllt. Jede helfende Hand ist in Nepal derzeit gefordert. Foto: Reuters
Die Spitäler, wenn sie noch existieren, sind mit Verletzten überfüllt. Jede helfende Hand ist in Nepal derzeit gefordert. Foto: Reuters

Ein von Vorarlbergern errichtetes Spital leistet Soforthilfe für die Erdbebenopfer.

feldkirch. „Was ist mit eurem Spital passiert?“ Diese Frage bekommt Diether Fink seit dem verheerenden Erdbeben in Nepal immer wieder gestellt. Aber zumindest eine gute Nachricht hat er: „Das Krankenhaus in Dhulikhel ist glücklicherweise unversehrt. Es sind auch keine Menschen zu Schaden gekommen.“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.