„Geist, Herz und Ohr öffnen“

Andreas Wieser lebt nach wie vor in Lans, einem „glücklichen Dorf“, wie er sagt.
Andreas Wieser lebt nach wie vor in Lans, einem „glücklichen Dorf“, wie er sagt.

Nur dann bleibt die Leistungsfähigkeit erhalten, meint Prof. Andreas Wieser.

gesundheit. Vor bald 30 Jahren zog Andreas Wieser aus, um einem „schrulligen Fastenbetrieb“ in einem kleinen Tiroler Dorf auf die Sprünge zu helfen. „Damals habe ich unter den Denkblockaden jener gelitten, die sich einen Gesundheitstourismus nicht vorstellen konnten“, erzählt der gebürtige Vorarlber

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.