Hurrikan legt öffentliches Leben lahm

Die Wissenschafterin Canthia Rosenzweig sagte den Sturm „Sandy“ schon vor Jahren voraus. Foto: reuters
Die Wissenschafterin Canthia Rosenzweig sagte den Sturm „Sandy“ schon vor Jahren voraus. Foto: reuters

Millionen an US-Ostküste betroffen: Flüge fallen aus, Bahnen stehen still, kein Handel an der Wall Street.

New York. Der Wirbelsturm „Sandy“ hat die Millionenmetropole New York ausgebremst. Am Montag stand das öffentliche Leben in der Stadt fast still. Schulen, Behörden und öffentliche Einrichtungen blieben geschlossen, und am Montagnachmittag (Ortszeit) wurden schon erste Sturmschäden gemeldet. Unter an

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.