„Einzigartige Vorarlberger Strukturen auch in Zukunft erhalten“

V. l.: Heinz Huber (Mohrenbrauerei), Kurt Michelini (GF Brauerei Frastanz) und Hubert Berkmann (GF Brauerei Egg) werden intensive Gespräche mit dem Ziel, Kooperationsmöglichkeiten zu finden und Synergien zu nutzen, führen.  

V. l.: Heinz Huber (Mohrenbrauerei), Kurt Michelini (GF Brauerei Frastanz) und Hubert Berkmann (GF Brauerei Egg) werden intensive Gespräche mit dem Ziel, Kooperationsmöglichkeiten zu finden und Synergien zu nutzen, führen.  

Vorarlberger Mitbewerber wollen künftig stärker zusammenarbeiten.

Dornbirn, Egg, Frastanz Die Übernahme der Mehrheit an der Bludenzer Brauerei Fohrenburg durch die Brau Union Österreich und damit durch die niederländische Heineken-Gruppe verändert die Marktbedingungen in Vorarlberg nachhaltig. „Damit fällt mit Vorarlberg die letzte Bastion ohne mehrheitliche Betei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.