Berufliches Engagement: Angelika und Bernhard Feistenauer

„Das Futter selbst anbauen“

Bernhard Feistenauer: „Low Input im Einklang mit der Natur heißt Win-Win-Win-Situation für die Tiere, die Produzenten und Verbraucher.“

Bernhard Feistenauer: „Low Input im Einklang mit der Natur heißt Win-Win-Win-Situation für die Tiere, die Produzenten und Verbraucher.“

MEININGEN. Bernhard Feistenauer ist Lehrer an der Landesberufsschule Feldkirch im Fachbereich Elektrotechnik und hat 1991 den Betrieb vom Schwiegervater übernommen. 1995 stellte er auf Bio um und die Milchproduktion ein. Der Hof von Angelika und Bernhard Feistenauer ist ein Low-Input-Betrieb. Zur En

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.