Brand in Behindertenwerkstatt: „Erschüttert und fassungslos“

Etwa 300 Einsatzkräfte – darunter auch zahlreiche Psychologen, die sich um die Überlebenden und Angehörigen kümmerten – waren beim Großbrand im Schwarzwald im Einsatz. Fotos: DPA. EPA, REUTERS
Etwa 300 Einsatzkräfte – darunter auch zahlreiche Psychologen, die sich um die Überlebenden und Angehörigen kümmerten – waren beim Großbrand im Schwarzwald im Einsatz. Fotos: DPA. EPA, REUTERS

Explosion als mögliche Ursache. Unter den Toten sind Behinderte und Betreuer.

Titisee-neustadt. Erst ein Knall, dann das Inferno: Eine Werkstatt für Behinderte im Schwarzwald wird von einem Ort der Hoffnung zu einem Ort der Katastrophe. 14 Menschen können den Flammen nicht entkommen. Die Anteilnahme ist nicht nur in Deutschland groß.

Eine Behindertenwerkstatt im Schwarzwald is

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.