Kein Weg vorbei an Goethe


               Jens Hauspurg/Weimar GmbH

 Jens Hauspurg/Weimar GmbH

Weimar: Dielen, Wiesen und Kopfsteinpflaster. Ein Spaziergang durch das thüringische Städtchen.

Die steinernen Stufen hinauf zum Portal von Goethes Wohnhaus am Frauenplan sind ausgetreten – so tief, dass der Herbstregen kleine Pfützen hinterlässt. Mitgewirkt an diesen Mulden haben gewiss die vielen Gäste des Geheimen Rates. Damals in den fünf Jahrzehnten, als der Dichterfürst hier wohnte, und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.