Ansbach feiert 800 Jahre

Warum sich die Hauptstadt Mittelfrankens auch Kaspar-Hauser-Stadt nennt und was Besucher heute dort erwartet.

Beinahe hätten wir die beiden Bronzefiguren übersehen, weil Baumaschinen den Blick auf das Denkmal verstellen. Zwei Mal zeigt es Kaspar Hauser – als verwahrlosten Findling und als Gentleman. Bis heute gibt die Figur des Unbekannten Rätsel auf: „Hier ruht Kaspar Hauser, ein Rätsel seiner Zeit, unbeka

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.