Vom Museum zum Gericht

Zu den Sehenswürdigkeiten von Leipzig gehört auch das Bundesverwaltungsgericht.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Leipzig gehört auch das Bundesverwaltungsgericht.

Historisch Das Bundesverwaltungsgericht wurde von 1888 bis 1895 als Reichsgerichtsbau errichtet und diente zwischenzeitlich auch als Georgi-Dimitroff-Museum und als Museum der bildenden Künste. Seit dem 26. August 2002 ist das beeindruckende Gebäude am Simsonplatz Sitz des Bundesverwaltungsgerichts.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.