Russland stellt Arbeit seiner Nato-Büros ein

Die Nato habe kein Interesse an einem gleichberechtigten Dialog, sagt der russische Außenminister Sergej Lawrow. DPA

Die Nato habe kein Interesse an einem gleichberechtigten Dialog, sagt der russische Außenminister Sergej Lawrow. DPA

Kreml reagiert empört auf Sanktionen.

Moskau Russland setzt die Arbeit seiner Vertretung bei der Nato aus. Außenminister Sergej Lawrow erklärte am Montag in Moskau, damit reagiere das Land auf den Ausschluss von acht russischen Vertretern bei der Militärallianz in Brüssel. Auch die Verbindungs- und Informationsbüros der Nato in Moskau w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.