Keine Hilfe für Ungarn und Polen

Bedenken zur Rechtsstaatlichkeit: EU setzt Zahlungen aus.

Brüssel Milliardenschwere EU-Corona-Hilfen für Polen und Ungarn werden wegen Rechtsstaatlichkeitsbedenken aufgehalten. Dies bestätigte der zuständige EU-Kommissar Valdis Dombrovskis am Montag.

Kritiker werfen der polnischen Regierung unter anderem vor, in den letzten Jahren mit Reformen die Unabhängi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.