Taliban ohne Zugriff auf Reserven

Zentralbankchef Ahmady ist aus Kabul geflohen und berichtet aus dem Exil.

Zentralbankchef Ahmady ist aus Kabul geflohen und berichtet aus dem Exil.

IWF und Nato frieren Geldflüsse nach Afghanistan ein.

KABUL Die Entscheidung zeichnete sich vorher bereits ab: US-Präsident Joe Biden hat sämtliche afghanischen Währungsreserven auf amerikanischen Bankkonten eingefroren. Nach Angaben des Internationalen Währungsfonds (IWF) verfügt Afghanistans Zentralbank über Reserven von rund neun Milliarden Dollar.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.