Papst fordert Solidarität der Gläubigen

Der Papst beendete seine Irak-Reise mit einer Messe. REUTERS

Der Papst beendete seine Irak-Reise mit einer Messe. REUTERS

Mosul Bei seinem Besuch im Nord­irak hat Papst Franziskus in einer Messe vor Tausenden Gläubigen Machtmissbrauch und Korruption angeprangert. Die unheilvolle Beeinflussung der Macht und des Geldes müsse aus den Herzen und der Kirche ausgerottet werden, sagte er am Sonntag in seiner Predigt im Fußbal

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.