Entscheidender Tag für Joe Biden

Die Georgia-Wahl entscheidet über Bidens Gestaltungsmacht. AP

Die Georgia-Wahl entscheidet über Bidens Gestaltungsmacht. AP

Georgia wählt. Trump glaubt weiter nicht an Niederlage.

Georgia Georgia lässt Donald Trump keine Ruhe. Am Samstag greift er zum Hörer. Einen Tag später geht ein Mitschnitt eines Telefonats um die Welt, in dem der amtierende Präsident der Vereinigten Staaten den obersten Wahlaufseher in dem südlichen Bundesstaat auffordert, seine dortige Wahlniederlage gegen den Demokraten Joe Biden ungeschehen zu machen. Trumps als Erpressungsversuch kritisierte Aktion richtet ein weiteres Schlaglicht auf Georgia, wo am Dienstag zwei Stichwahlen über Bidens Gestaltungsmacht als Präsident entscheiden. Es geht um die Mehrheit der Republikaner in der Parlamentskammer in Washington, die mit der Wahl in Georgia kippen könnte.  

Trump hat die US-Wahl verloren, weigert sich aber, Bidens Sieg anzuerkennen. Sein Widersacher soll am 20. Jänner als neuer Präsident vereidigt werden. Biden sicherte sich 306 Stimmen der Wahlleute, deutlich mehr als die für einen Sieg nötigen 270 Stimmen. In Georgia wurden die Stimmen von 16 Wahlleuten vergeben.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.