Politik in Kürze

78 Tote nach schweren Luftangriffen

Damaskus Nach russischen Luftangriffen in Syrien auf mit der Türkei verbündete Rebellen ist die Zahl der Todesopfer nach Angaben von Aktivisten erneut gestiegen. Mindestens 78 Rebellen der Miliz Failak al-Scham seien dabei getötet worden. Rund 100 weitere seien ver

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.