Belarus-Sanktionen und das Verhältnis zur Türkei

EU-Ratschef begrüßt den österreichischen Bundeskanzler mit dem sogenannten Ellbogen-Shake. In der Coronakrise hat diese Geste mittlerweile den Händedruck abgelöst.  reuters

EU-Ratschef begrüßt den österreichischen Bundeskanzler mit dem sogenannten Ellbogen-Shake. In der Coronakrise hat diese Geste mittlerweile den Händedruck abgelöst.  reuters

Kurz fordert auf EU-Gipfel Reaktion gegenüber Ankara.

brüssel Beim EU-Sondergipfel hat sich die deutsche Bundeskanzlerin und aktuelle Ratsvorsitzende Angela Merkel für ein konstruktives Verhältnis zur Türkei stark gemacht – trotz aller Differenzen. Das Land sei Partner in der Nato und in der Flüchtlingsfrage, sagte Merkel am Donnerstag in Brüssel. Bei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.