Gedenken an die Opfer von Oberwart

Im Februar 1995 starben vier Angehörige der Volksgruppe der Roma beim folgenschwersten politisch motivierten Attentat in Österreich seit 1945.  APA

Im Februar 1995 starben vier Angehörige der Volksgruppe der Roma beim folgenschwersten politisch motivierten Attentat in Österreich seit 1945.  APA

Vor 25 Jahren kamen vier Menschen bei einem Anschlag ums Leben. Verantwortlich war Franz Fuchs.

oberwart In der Nacht auf den 5. Februar 1995, tötete eine Rohrbombe in Oberwart vier Angehörige der Volksgruppe der Roma. Die Männer wollten eine Tafel mit der Aufschrift „Roma zurück nach Indien“ entfernen, die der Bombenbauer Franz Fuchs als Sprengfalle vorbereitet hatte. Der Anschlag war das fol

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.