Kommentar

Peter W. Schroeder

Wer den Wind sät

„Wer den Wind sät, wird den Sturm ernten“. US-Präsident Donald Trump hat den Spruch vermutlich nie gehört. Aber die dramatischen Folgen muss er sich zuschreiben lassen.

Der buchstäbliche Wind war die von Trump angeordnete Drohnen-Ermordung des zweitmächtigsten Mannes der iranischen Regierung. Und der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.