Tödliche Schüsse in Moskau

Die Straßen in der Nähe des FSB-Gebäudes am Lubjanka-Platz wurden gesperrt.  AP

Die Straßen in der Nähe des FSB-Gebäudes am Lubjanka-Platz wurden gesperrt.  AP

Unbekannter eröffnet nahe Geheimdienstzentrale das Feuer. Hintergrund der Tat unklar.

moskau An der Zentrale des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB in Moskau hat ein Unbekannter mit einer Kalaschnikow-Maschinenpistole auf Menschen geschossen. Der FSB bestätigte den Vorfall, bei dem ein Mitarbeiter getötet worden sei. Das meldete die russische Agentur Interfax unter Berufung auf den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.