„Gewaltverbot kennt keine Ausnahmen“

von Magdalena Raos

Studie: Viele haben am kleinen Klaps nichts auszusetzen. Kinder- und Jugendanwalt alarmiert.

wien Gewalt hat in der Kindererziehung nichts verloren. In Österreich ist das seit 1989 gesetzlich festgelegt. Trotzdem glauben immer noch viele Menschen, dass zuweilen ein kleiner Klaps nicht schaden kann. Mehr als die Hälfte hat selbst schwere körperliche Gewalt in der Kindheit erlebt. Das zeigen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.