Anhaltende Proteste und Chaos in Bolivien

Die selbst ernannte Interimspräsidentin gilt als scharfe Kritikerin von Ex-Staatschef Morales. Sie muss nun eine Neuwahl organisieren.  AP

Die selbst ernannte Interimspräsidentin gilt als scharfe Kritikerin von Ex-Staatschef Morales. Sie muss nun eine Neuwahl organisieren.  AP

Übergangspräsidentin will Land nun in ruhigere Fahrwasser steuern.

la paz Die Ära Evo Morales ist vorbei – jetzt übernimmt Jeanine Añez in Bolivien das Ruder. Nach dem Rücktritt des langjährigen Staatschefs Morales und seiner Flucht ins mexikanische Exil hat sich die oppositionelle Senatorin zur Interimspräsidentin des südamerikanischen Landes erklärt. „Ich werde a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.