Karten nach Wahl neu gemischt

Wer Millionen weniger hat, wer den Frauenbonus erhält, wer das Nichtwähler-Lager toppt.

Wien Die politische Landkarte in Österreich hat sich mit der Nationalratswahl am Sonntag ordentlich verändert. War die SPÖ 2017 noch in zwei Bundesländern Wahlsieger (Wien und Burgenland) und die FPÖ in einem (Kärnten), ist heuer mit Ausnahme der Bundeshauptstadt alles türkis gefärbt. Nach „Ibizagat

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.