FPÖ-Kandidat könnte Identitärer sein

Wien Wenige Tage nach dem Auftritt der Wiener Stadträtin Ursula Stenzel bei einem Aufmarsch der Identitären wurde bekannt, dass auf der Landesliste der oberösterreichischen FPÖ ein vermeintliches Mitglied der rechtsextremen Vereinigung kandidiert. Er erscheint in einer Aufstellung der Justiz als solches. Der Kandidat erklärte hingegen, zu keinem Zeitpunkt Mitglied der Identitären gewesen zu sein. Ein knappes Jahr habe er aber monatlich 20 Euro an „Heimat und Kultur“ gespendet. Der Verein wird den Identitären zugerechnet.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.