VN-Gast. Claudia Gamon (30), zukünftige EU-Abgeordnete der Neos

„Eine Wischi-Waschi-Lösung“

von Mirijam Haller

Das Problem beim EU-Spitzenkandidaten-Modell sei fehlende Verbindlichkeit, sagt Gamon.

schwarzach Am 2. Juli tritt das neue EU-Parlament erstmals zusammen. Mitglied ist auch die bisherige Neos-Nationalratsabgeordnete Claudia Gamon. Im VN-Interview spricht die Vorarlbergerin über die Bedeutung der Regionen, transeuropäische Schnellzug-Verbindungen und den Streit um den Kommissionschef.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.