Kommentar

Julia Ortner

Rache in der Politik, das süße Gift

Werner Faymann schreibt kein Buch, rechnet mit niemandem öffentlich ab, gibt seiner Partei keine gescheiten Ratschläge. Wäre der Politikbetrieb ein Zoo, dann wäre der ehemalige SPÖ-Bundeskanzler damit eine höchst seltene Spezies. Obwohl Faymann aus seiner persönlichen Perspektive durchaus Grund hätt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.