Deutliche Verluste für die Großen

Umfragen: Christdemokraten und Sozialdemokraten ohne Mehrheit. EU-Feinde im Aufwind.

brüssel Die Wahl zum Europäischen Parlament hat längst begonnen. Am Donnerstag machten Großbritannien und die Niederlande den Anfang. Freitag folgten Irland und Tschechien, am Samstag Lettland, Malta und die Slowakei. In den meisten Ländern, darunter Österreich, wird am Sonntag abgestimmt. Insgesamt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.