Fesseln für die Pressefreiheit

Zahlreiche Menschen erinnern mit einer Protestaktion an das Schicksal der maltesischen Journalistin Caruana Galizia. reuters

Zahlreiche Menschen erinnern mit einer Protestaktion an das Schicksal der maltesischen Journalistin Caruana Galizia. reuters

Schwierige Arbeitsbedingungen für Journalisten: Auch in Europa gibt es besorgniserregende Entwicklungen.

wien Um die Pressefreiheit steht es weltweit schlecht. Am finstersten sieht es nach der aktuellen Rangliste der Organisation Reporter ohne Grenzen in Eritrea, Nordkorea und Turkmenistan aus, am besten in Norwegen, Finnland und Schweden. Der Internationale Tag der Pressefreiheit am 3. Mai erinnert da

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.