Regierung wurde vor Anschlägen gewarnt

Oben: Allein in der St.-Sebastian-Kirche in Negombo starben mehr als 50 Menschen. Rechts: Die St.-Antonius-Kirche in Colombo wird bewacht. Vor ihr wird gebetet.  AP, AFP

Oben: Allein in der St.-Sebastian-Kirche in Negombo starben mehr als 50 Menschen. Rechts: Die St.-Antonius-Kirche in Colombo wird bewacht. Vor ihr wird gebetet.  AP, AFP

Attentatserie in Sri Lanka sorgt weltweit für Entsetzen. Regierung macht einheimische Islamisten verantwortlich.

colombo Entsetzen, Trauer und offene Fragen: Am Montag, dem Tag nach dem verheerenden Anschlägen an mindestens acht Orten auf der Tropeninsel Sri Lanka, wurden mindestens 290 Tote und etwa 500 Verletzte gezählt. Sri Lankas Regierung macht die einheimische Islamistengruppe National Thowheeth Jamaath

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.