Im Bundesheer mit einem Kübel Wasser aufgeweckt

FPÖ-Mandatar Reinhard Bösch will sich für die Stärkung von Militär und Polizei sowie für die Sicherung der Staats- und EU-Außengrenze einsetzen. Welche Anträge er in der kommenden Legislaturperiode stellen wird, sei noch nicht absehbar. Sie würden sich aber bestimmt mit Sicherheitsthemen befassen. Was er aus Türkis-Blau I gelernt hat? "In einer Koalition muss jede Vereinbarung öffentlich festgeschrieben werden."

FPÖ-Mandatar Reinhard Bösch will sich für die Stärkung von Militär und Polizei sowie für die Sicherung der Staats- und EU-Außengrenze einsetzen. Welche Anträge er in der kommenden Legislaturperiode stellen wird, sei noch nicht absehbar. Sie würden sich aber bestimmt mit Sicherheitsthemen befassen. Was er aus Türkis-Blau I gelernt hat? "In einer Koalition muss jede Vereinbarung öffentlich festgeschrieben werden."

Kommission verzeichnet weniger Beschwerden, fordert aber mehr Geld.

Wien Die Parlamentarische Bundesheerkommission fordert mehr Geld für das Heer. Es gebe ein dramatisches Defizit an Investitionen und im Regelbudget, sagt der Vorsitzende Reinhard Bösch (FPÖ) am Mittwoch bei der Präsentation des Tätigkeitsberichts. Dabei zeigte sich, dass die Zahl der Beschwerden im

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.