Änderungen beim Mutterschutz vorgeschlagen

wien Ein Sozialrechtsexperte der Wirtschaftskammer, Rolf Gleißner, kann sich einen Rechtsanspruch auf den Papamonat vorstellen, wenn umgekehrt Firmen bei vorzeitigen Beschäftigungsverboten von Schwangeren entlastet werden. Dafür sollen die Frauen  Wochengeld von der Krankenversicherung erhalten. Die

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.