Vorarlbergerin an grüner Spitze

Das Abkommen ist klimaschädlich und würde Europa mit Billigstagrarprodukten fluten. Gut gemachte faire Handelspolitik bietet hingegen die Chance auf Wohlstand für alle. Das geht nicht, wenn man Verbraucherrechte oder Umweltstandards zum Handelshemmnis erklärt. Nina Tomaselli, Grüne

Das Abkommen ist klimaschädlich und würde Europa mit Billigstagrarprodukten fluten. Gut gemachte faire Handelspolitik bietet hingegen die Chance auf Wohlstand für alle. Das geht nicht, wenn man Verbraucherrechte oder Umweltstandards zum Handelshemmnis erklärt. Nina Tomaselli, Grüne

Vorstand wählt Tomaselli zur Kogler-Stellvertreterin.

Wien Nina Tomaselli will den Grünen zum Comeback verhelfen. „Das ist unsere Mission“, sagt die Landtagsabgeordnete den VN. Am Freitag hat der erweiterte Bundesvorstand die 33-jährige Vorarlbergerin zur Stellvertreterin von Parteichef Werner Kogler gewählt. Zum zweiten Vize wurde der 34-jährige Oberö

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.