Guaidó gegen Maduro

Juan Guaidó, der sich selbst zum Präsidenten Venezuelas ausgerufen hat, während seiner Rede bei einer Kundgebung.  AFP

Juan Guaidó, der sich selbst zum Präsidenten Venezuelas ausgerufen hat, während seiner Rede bei einer Kundgebung.  AFP

In Venezuela ist der Machtkampf voll entbrannt.

caracas In Venezuela ist ein offener Machtkampf zwischen der sozialistischen Regierung von Präsident Nicolás Maduro und der Opposition unter Führung von Parlamentschef Juan Guaidó ausgebrochen. Der 35-jährige Abgeordnete hat Maduro für entmachtet erklärt und sich selbst als Übergangspräsident ausger

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.