Regierung beschuldigt ELN-Rebellen

bogotá Nach dem schweren Bombenanschlag mit über 20 Toten in Bogotá hat die kolumbianische Regierung die linke Guerillaorganisation ELN für die Tat verantwortlich gemacht. „Diese Leben wurden zerstört durch eine verwerfliche Aktion, durchgeführt von der ELN“, sagte Verteidigungsminister Guillermo Bo

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.