Weniger EU-Geld bei Rechtsstaatsmängeln

Straßburg Ländern mit Rechtsstaatlichkeitsmängeln sollen nach dem Willen des EU-Parlaments künftig EU-Gelder gekürzt werden können. Dafür stimmten die Abgeordneten am Donnerstag in Straßburg. Mit dem Votum unterstützen sie einen Vorstoß der EU-Kommission, die vorgeschlagen hatte, Geld aus dem EU-Bud

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.