VN-Interview. Karl-Heinz Lambertz (66), Präsident des Ausschusses der Regionen (AdR), der Versammlung der Regional- und Kommunalvertreter der EU

„Das war ein Schnellschuss“

von Magdalena Raos
Lambertz glaubt, dass die EU in manchen Bereichen zu sehr in Details verliebt ist.  VN/Paulitsch

Lambertz glaubt, dass die EU in manchen Bereichen zu sehr in Details verliebt ist.  VN/Paulitsch

Bei der Zeitumstellung soll nicht mit Subsidiarität argumentiert werden, sagt AdR-Präsident Lambertz.

bregenz In der EU läuft derzeit einiges nicht so, wie es soll, sagt Karl-Heinz Lambertz, Präsident des europäischen Ausschusses der Regionen. Im Interview erläutert der Belgier aber, wieso es aus seiner Sicht nicht sinnvoll ist, EU-Kompetenzen wieder zurück auf die Ebene der Staaten zu verlagern.

 

EU

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.