Österreich bei Steuern und Abgaben an der Spitze Europas

Wien  Österreich liegt bei Steuern und Abgaben auf Arbeit auf Platz fünf in Europa. Laut OECD flossen bei einem alleinstehenden Durchschnittsverdiener 47,4 Prozent der gesamten Lohnkosten an die Finanz oder die Sozialversicherung. Mitgerechnet werden hier auch Dienstgeberbeiträge. Höher ist die Belastung der Arbeitseinkommen nur in Belgien (53,7 Prozent), Deutschland (49,7), Italien (47,7) und Frankreich (47,6). Im OECD-Schnitt der untersuchten 35 Industriestaaten sind es 35,9 Prozent.

Laut Wifo hängt in Österreich fast die Hälfte der Staatseinnahmen an den Einkommen der Arbeitnehmer. Demnach machen die Gesamtabgaben auf unselbstständige Arbeit 75,9 Mrd. Euro aus. Wobei nur ein geringer Anteil auf die Lohnsteuer entfällt (19,2 Mrd. Euro). Der Großteil fließt in die Sozialversicherung (44,2 Mrd. Euro), also in die Absicherung der Arbeitnehmer durch Pensions-, Kranken-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung. Zusätzlich bezahlen vor allem die Arbeitgeber noch weitere Abgaben auf die Lohnsumme ihrer Mitarbeiter (12,5 Mrd. Euro). So finanziert der Staat unter anderem Familienbeihilfen und Wohnbauförderung.

WIFO-Budgetexpertin Margit Schratzenstaller schließt daraus, dass Österreichs die hohe Abgabenquote nicht alleine durch geringere Lohnsteuern oder kleinere Senkungen der Lohnnebenkosten senken kann. Man müsse über die Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsummenabgaben gehen. So könnte etwa die Kommunalabgabe der Gemeinden durch höhere Grundsteuern ersetzt und die Familien- und Wohnbauförderung aus dem allgemeinen Steuertopf finanziert werden. Das würde die hohen Lohnnebenkosten senken. Im Gegenzug könnten die Umweltsteuern erhöht werden (Stichwort: CO2-Abgabe). Letzteres sei nötig, um Leistungskürzungen zu vermeiden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.