Lugar verkündet seine Rückkehr zur FPÖ

Der frühere Stronach-Obmann wechselt erneut die Partei.  APA

Der frühere Stronach-Obmann wechselt erneut die Partei.  APA

wien. Robert Lugar, bis vor wenigen Tagen noch Klubobmann des Team Stronach geht bei der Nationalratswahl für die Freiheitlichen ins Rennen. Der 47-Jährige wird auf dem achten Listenplatz kandidieren, erklärte FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache am Freitag. „Natürlich ist Robert Lugar auch g’scheiter geworden“, sagte der Obmann. „Er ist in seiner ursprünglichen und freiheitlichen Familie wieder herzlich willkommen.“ Lugar meinte: „Ich kann keine andere Politik machen, denn ich bin im Herzen freiheitlich.“ Ursprünglich war er über die FPÖ in die Politik gekommen, der Einzug ins Hohe Haus erfolgte 2008 über das BZÖ. 2012 wechselte er zum Team Stronach.

Strache präsentierte noch eine weitere Kandidatin: Susanne Fürst, Vertreterin der FPÖ im ORF-Publikumsrat. Die Anwältin kandidiert auf Platz sieben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.