Gehaltserhöhung für 300.000 Österreicher

von Birgit Entner Aus Wien
Wir finden es sehr bedauerlich, weil beide Sozialpartner sich vorgenommen haben, die Themen unabhängig voneinander zu lösen. Wirtschaftsminister Harald Mahrer, ÖVP

Wir finden es sehr bedauerlich, weil beide Sozialpartner sich vorgenommen haben, die Themen unabhängig voneinander zu lösen. Wirtschaftsminister Harald Mahrer, ÖVP

Sozialpartner einigten sich auf Mindestlohn. Keine Sanktionen bei Nicht-Erfüllung.

Wien. Auch Christoph Leitl kann nicht jeden Tag gewinnen. Das gestand sich der Wirtschaftskammerpräsident am Freitag ein. Eine Einigung zur Arbeitszeitsflexibilisierung und den damit zusammenhängenden Zwölf-Stunden-Tag gibt es nicht. Die Arbeitgeberseite konnte sich mit ihrer Forderung schlicht nich

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.